Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen


Einmal im Jahr bietet der Judoverband gemeinsam mit dem Behindertensportverband einen Wochenendkurs  zur Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen mit Behinderung in der Sportschule in Hennef an.

Der Kurs verbindet einfache Techniken aus dem Judo mit Elementen der Selbstverteidigung. Übungen zur Wahrnehmung und zur Reaktionsschnelligkeit ergänzen das Programm sehr gut. Natürlich gehören auch Spiele und ganz viel Spaß dazu.


Aus unserer Schule sind am letzten Wochenende (18. - 20. November 2011) 4 Schülerinnen und eine Lehrerin in das spannende und lehrreiche Wochenende gefahren. Am Freitagnachmittag ging es über die volle Autobahn nach Hennef.
Nach dem Abendessen gab es schon die erste Trainingseinheit und gemeinsam mit insgesamt 16 Frauen wurde besprochen, wo es Gefahren gibt und wie man diesen aus dem Weg gehen kann.

 

 

 

Die nächste Trainingsstunde hatte zum Inhalt, sich zu behaupten und auf sich aufmerksam zu machen.

 

 

 

 

Danach wurde geübt sich ganz einfach aber effektiv gegen mögliche Angreifer zur Wehr zu setzen. Dazu gehört lautes Rufen und Schreien genauso wie gezielte Schläge oder Tritte. Alle aus der Gruppe haben sich getraut, ganz laut zu schreien und gegen eine Matte oder Puppe zu schlagen.

 

 

 

Das Wichtigste ist die Stärkung des Selbstvertrauens.Denn ein sicheres, mutiges und trotzdem friedliches Auftreten schützt am besten vor Angriffen. Wenn man dann noch darauf achtet, gefährliche Situationen zu vermeiden, kann man sich mit einem viel besseren Gefühl auf den Weg machen.

 

Ein Wochenende in der Sportschule heißt auch immer viel Spaß und Bewegung: Am Samstag konnte der Kraftraum genutzt werden um Muskeln aufzubauen und an der guten Figur zu arbeiten. Zum Ausklang gab es einen gemütlichen DVD-Abend mit anschließendem Besuch in der Sportlerbar. Am Sonntagmittag machten sich die 5 Frauen mit gestärktem Selbstvertrauen und etwas Muskelkater auf den Heimweg nach Wuppertal.

 


Kim, Natascha, Sofia, Anastasiya und Frau Redix